Alkoholprävention

Tom & Lisa (Klasse 8)

 

Tom und Lisa feierten auch in diesem Jahr wieder eine Party. In den vergangenen zwei Wochen wurden die Schüler/innen der 8. Klassenstufe zu ihren Gästen.

In dem interaktiven Planspiel lernten sie spielerisch, wie ein verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol aussieht und wie in Gefahrensituationen richtig reagiert werden kann.

Wir kamen mit den Schüler/innen ins Gespräch, sie berichteten von ihren Erfahrungen im Umgang mit Alkohol. Die Informationen über Fallzahlen, rechtliche Hintergründe sowie Sicherheitsregeln im Umgang mit Alkohol führten zu konstruktiven Diskussionen.

Während des Workshops ist es uns gelungen ein Gleichgewicht zu setzen zwischen den Botschaften von Alkoholindustrie und Werbung, die positiv propagieren und demnach die Jugendlichen früh an sich binden wollen.

Julia Bambauer (Schulsozialarbeiterin) & Christian Wallner (Pädagogischer Koordinator)

 

 

Bericht eines trockenen Alkoholiker (Klasse 9)

 

Wieder war es ein gelungenes Suchtpräventionsprojekt in der 9. Klassenstufe. „Klaus“, ein trockener Alkoholiker, berichtete über die Höhen und Tiefen seines Lebens. Er thematisierte auf authentische Art und Weise die Risiken von Alkoholkonsum. Er ging auf die Anzeichen einer Alkoholabhängigkeit sowie den Krankheitsverlauf ein, beschrieb Folgen und Behandlungsmöglichkeiten und am Ende erzählte er von seinem Leben ohne Alkohol.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr interessiert und fanden es enorm mutig von ihm, sich vor sie zu stellen und von seinem Leben zu erzählen. Einige waren geschockt, was manch ein Alkoholiker zu sich nimmt, wenn er gerade keinen Alkohol auftreiben kann. Spannend waren auch die Berichte, wie die Familie und seine Freunde mit ihm umgegangen sind und ihn unterstützt haben.

Die Schulleitung dankt dem Referenten sowie Schulsozialarbeiterin Julia Bambauer für das Engagement, in jeder der 9. Klassen, die jeweils von ihren Klassenleitern begleitet waren, die Prävention durchzuführen.