↑ Zurück zu Schulleben

Fair-Play-Turnier Ballance

2014

 

Am 09.07.2014 wurde bereits zum siebten Mal in der Sporthalle in Edenkoben für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Paul-Gillet-Realschule plus das Fair Play Balance Turnier ausgetragen.

Als Sieger der 5. Klassenstufe ging die Mannschaft „Chicago Bulls – 5d“, sowie aus der 6. Klassenstufe die Mannschaft „FC Santos – 6c“ hervor. Die schnellsten Schüsse bei der Schnellschussanlage hatten aus der 5. Klassenstufe Leonie (5d) mit 58km/h und Max (5a) mit 79km/h. In der 6. Klassenstufe hatten Eileen (6c) mit 67km/h und Dylan (6e) mit 93km/h den schnellsten Schuss.

Für die Gewinner des Turniers gab es einen zusätzlichen Wandertag und einige Preise. Das Sponsoring hierfür übernahmen zum einen die VG Edenkoben, die Sportschule Edenkoben sowie unser Förderverein.

Im Namen des gesamten Organisationsteams und der Schule herzlichen Dank für die Unterstützung.

fair14a fair14b

 

 

2013

Anlässlich der Präventionswochen des Landkreises SÜW veranstalteten die Polizeiinspektion Edenkoben, die Schulsozialarbeiterin und einzelne Lehrkräfte der Paul-Gillet-Realschule plus sowie die Sportschule in Edenkoben zum sechsten Mal am 15.03.2013 ein Fair Play Balance Turnier.

Die 5. und 6. Klassen konnten insg. mit 10 Mannschaften an diesem Spektakel teilnehmen. Jeweils 6 SchülerInnen haben ihre Klasse auf dem Spielfeld vertreten. Die restlichen MitschülerInnen haben lautstark von der Tribüne ihre Klassenmannschaft mit Plakaten und Transparenten angefeuert. Bei dem Turnier geht es um Fairness, Toleranz und Gemeinschaft. Daher konnten die Tore nur in die Wertung mit einfließen, wenn ein Mädchen sowie ein Junge mind. ein Tor erzielt haben. Weiterhin gab es noch sog. Fair Play Punkte. U.a. konnte man einen Fair Play Punkt bekommen, wenn sich die Spieler mit Handschlag begrüßen und verabschieden. Dies war nicht immer einfach, gerade wenn man verloren hatte.

Für die Klassen ging es um einen Extra Wandertag, welchen die 5a „Buffalos“ und die 6b „Streetkickers“ gewonnen haben. Der zweite Preis war eine Klassenpizza und bei dem dritten Platz bekamen die SchülerInnen USB-Sticks und Freikarten für das Edesheimer Schwimmbad sowie T-Shirts.

Weiterhin konnten die Mannschaften noch ihr Schnellschussvermögen an einer entsprechenden Anlage erproben.

Unser Dank gibt auch der VG Edenkoben und dem Förderverein der Paul Gillet Realschule plus Edenkoben, ohne deren Unterstützung die „Belohnung der Sieger“ wesentlich kleiner ausgefallen wäre.

Statements der SchülerInnen waren u.a. „Das Turnier hat auf jeden Fall dafür gesorgt, dass wir nun einen größeren Klassenzusammenhalt haben“ so Cedric H. oder von Jihan K. „Mir hat dieses Turnier super gefallen, weil es so fair war.“

Insgesamt war es ein gelungener Turniertag für die Orientierungsstufe mit vielen neuen Herausforderungen, welche mit viel Spaß und Freunde angenommen und gemeistert wurden. All den Unterstützern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.

fp2013_a fp2013_b

 

2012

Bereits zum fünften Mal wurde das Hallenfußball-Turnier BALANCE 2006 in der Sporthalle der Realschule Plus in Edenkoben am Donnerstag, den 26.04.2012 durchgeführt.

Insgesamt  neun  Mannschaften der Paul-Gillet-Schule-Realschule plus und des Gymnasiums Edenkoben nahmen teil.

Im Rahmen von Gewaltpräventionsmaßnahmen soll diese Veranstaltung das Verständnis für Integration, Fairplay und Toleranz unter den Schülern  wecken und  fördern. Die unterschiedliche Herkunft der Teilnehmer soll das Miteinander verbessern und die Akzeptanz des Anderseins erhöhen.

Unter der Federführung des Klassenlehrers Bruno Herbst, der Sozialarbeiterin Julia Bambauer und den Polizeibeamten Gunter Mees, Ulrich Schied und Frank Glauser sowie vielen weiteren Helfern, konnte das Fairplay-Turnier ausgerichtet  werden.

Durch die Polizei wurde ein Infostand aufgebaut an dem die Beamten den Kindern für vielfältige Fragen zur Verfügung standen.

Nach den Gruppenspielen und anschließenden Halbfinals standen schließlich die Mannschaften des Finales fest, in dem die FOOTBALL ROCKETS  die KICKER besiegten und somit das Turnier gewannen.

Drittplatzierte Mannschaften wurden die FUSSBALLKOMETEN  und das RUN ARROUND TEAM.

Bei der Schussgeschwindigkeitsmessung gewann ebenfalls die Mannschaft der FOOTBALL ROCKETS.

Bei der Einzelwertung gab es folgende Platzierungen:

Sieger Mädchen: Maike SCHAURER, Sophie KLEIN, Ann-Kathrin BREITNER

Sieger Jungen: Philipp LINGENFELDER, Maximilian ANTON, Leon PETER

Die Siegerehrung wurde durch Herrn Bruno Herbst durchgeführt und zahlreiche Präsente konnten überreicht werden.

Die Siegermannschaften werden in der neuen Saison ein Bundesligaspiel des 1. FC Kaiserslautern unter Begleitung von Beamten der  Polizeiinspektion Edenkoben besuchen.

fairplayturnier

2011

Am 01.04.2011 wurde bereits zum vierten Mal in der Sporthalle in Edenkoben für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Paul-Gillet-Realschule plus das Fair Play Balance Turnier ausgetragen.

Als Sieger der 5. Klassenstufe ging die Mannschaft „Die Pampers Rocker – 5c“, sowie aus der 6. Klassenstufe die Mannschaft „The red fire – 6g“ hervor. Bei der Schnellschussanlage erzielten die Mannschaften „Die coole E – 5e“ mit einer Gesamtgeschwindigkeit von 394 km/h, sowie in der 6. Klassenstufe die Mannschaft „Die wilden Bläser – 6d“ mit 417 km/h die besten Ergebnisse. Die schnellsten Schüsse der 5. Klassenstufe hatten Jennifer Kupper (72 km/h) und Moritz Kiehl (73 km/h). In der 6. Klassenstufe hatten Elisabeth Fink (72 km/h) und Edgar Schuler (93 km/h) den schnellsten Schuss.

Für die Gewinner des Turniers ist ein weiterer Höhepunkt für den 16. April 2011 vorgesehen. In Begleitung der Polizeiinspektion Edenkoben und dem Orgateam wird das Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Nürnberg und anschließend die dortige Polizeieinsatzzentrale besucht. Dies wurde durch das Sponsoring der Kreisverwaltung Südliche Weinstrasse und dem Förderverein der Paul-Gillet-Realschule plus ermöglicht. Die weiteren Preise (Eintrittskarten für das Edesheimer Schwimmbad sowie Fußballshirts) wurden von Verbandsbürgermeister Olaf Gouasé und der Sportschule Edenkoben gestiftet. Im Namen des gesamten Organisationsteams und der Schule herzlichen Dank für die Unterstützung.

fair2011_2

2010ballance2006_2 ballance2006_4

Insgesamt 23 Mannschaften standen sich in zwei Street-Soccer-Courts gegenüber, die Begegnungen der Teams wurden getrennt nach Klassenstufen im jeweiligen Spielfeld ausgetragen. In jeder Mannschaft musste mind. ein Mädchen mitspielen. Insbesondere die selbst auferlegten Faiplayregeln bestimmten die Punktzahl, nicht nur das Endergebnis des Spieles.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde durch den Polizeihauptkommissar Wolfgang Hoffmann, Jugendsachbearbeiter der PI Edenkoben, ein Info-Stand mit Filmbeiträgen eingerichtet.

Sieger der 5. Klassen war die Mannschaft „Gefünf2, Sieger der 6. Klassen „Sexy E“. Bei der Schussgeschwindigkeitsmessung gewann die Mannschaft „Firecrackes“ und die „Dummbabler“. Einzelsieger bei der Schussgeschwindigkeitsmessung waren Lisa Motz mit 71 km/h,  Achim Heupel mit 89 km/h, Laura Heupel mit 63 km/h und Nils Krein mit 77 km/h.
Erfreut zeigte sich der Beigeordnete Helmut Geißert, der für die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße Landau die Siegerehrung durchführte, über die gute Zusammenarbeit der Schulen, dem Jugendamt SÜW Yvonne Möndel, der Sozialarbeiterin Julia Bambauer und der Polizeiinspektion Edenkoben.
Ein weiterer Höhepunkt war am 14. März 2010 für die Siegermannschaften und den Teamplayern. In Begleitung der Polizeiinspektion Edenkoben, drei Lehrkräften sowie der Schulsozialarbeiterin wurde das Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen FC Energie Cottbus besucht. Spielstand 4:1.